Sie sind hier

Schnadezug Stryck-Alter Hagen

Historischer Grenzbegang entlang der Ortsgrenze

Es ist bereits der 55. Grenzgang der „Neuzeit“ also ab 1967. Im 18. Und 19. Jahrhundert sind bereits Grenzgänge entlang der Usselner Grenze dokumentiert. Damals wurden Sie durch einen Beamten der fürstlichen Regierung in Arolsen begleitet. Nicht selten gab es um den Grenzverlauf heftige Streitigkeiten, die der Beamte dann schlichten musste. Besonders der Grenzverlauf auf der diesjährigen Strecke war dabei oft Schauplatz von Auseinandersetzungen, weil hier die damalige „Staatsgrenze“ zwischen Kurköln (katholisch) und Waldeck (evangelisch) berührt wurde.

Start ist um 9:30 Uhr an der Schützenhalle. Per Bus geht es zum Startpunkt des Grenzbegangs am Stryckparkplatz. Die sehr abwechslungsreiche und anspruchsvolle Wanderstrecke führt durch das Strycktal vorbei an der Mühlenkopfschanze, durch das Paradies hinauf zur Schutzhütte am Streit. Hier ist um ca. 11:30 Uhr die Frühstückspause mit herzhafter Versorgung durch die Metzgerei Figge. Danach geht es vorbei an der Großen Heide hinauf zum Hopperkopf, mit 833 m die höchste Erhebung Usselns. Über die immer rund 800 Meter hohe Kammlage geht es zum Krutenberg und danach hinunter zur „Schönen Aussicht“ wo der Grenzbegang endet. Die Schlussfeier ist anschließend am Nachmittag auf dem Platz vor der Schützenhalle mit Bratwürstchen und kühlen Getränken geplant. Auf der Strecke befinden sich 33 Grenzsteine, an der „Landesgrenze“ Waldeck-Kurköln (Zwischen Am Streit und Schöner Aussicht) zum Teil aus dem 18. Jahrhundert. Berührt werden die Grenzen zu Willingen, Niedersfeld, Hildfeld, Grönebach, Küstelberg und Titmaringhausen. Zur Teilnahme sind alle Usselner Bürger, aber auch die „Grenzanrainer “ und Gäste herzlich eingeladen.

 

Datum: 
Sonntag, 15. Mai 2022 - 9:30



News

17.05.2022
Frieda Braun begeistert das Publikum USSELN: Am Samstag 14.5. konnte endlich der bereits Corona bedingt zweimal…
01.05.2022
Veranstaltung findet statt. Beginn ist 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr (es gibt nur Platzkarten). Keine Abendkasse. Bitte…
15.03.2022
PRESSEINFORMATION Nachdem der beliebte Blasmusikfrühschoppen „Marsch-Marsch“ bereits viermal…