Sie sind hier

29.04.2019 - Schnadezug am Sonntag 19. Mai

Alle Bürger und Gäste sind zum 53. Schnadezug der Neuzeit herzlich eingeladen.

Der Zug führt in diesem Jahr um 9:30 Uhr von der Schützenhalle bis auf den Osterkopf (709 Meter üNN) mit seinen wunderschönen Hochheideflächen und fantastischer Aussicht in alle Himmelsrichtungen. Von hier geht es entlang der Heidefläche über die Sehre steil hinab ins Diemeltal, immer entlang der historischen Grenze zwischen Waldeck und Hessen/Darmstadt. Im Diemeltal findet gegen 11 Uhr die Frühstückspause mit herzhafter Verpflegung statt. Danach geht es gleich auf der anderen Talseite wieder steil bergauf auf den Hermannsberg. Die Wanderer laufen entlang der Grenze zu Eimelrod und Hemmighausen später dann zu Rattlar. Bei guter Witterung wird die Schlussfeier gegen 15 Uhr mit Gegrilltem und kühlen Getränken auf dem Eideler Berg zwischen Rattlar und Usseln stattfinden. Die rund 12 km lange Wanderung führt querfeldein, alle Teilnehmer werden im Verlauf des Zuges "gestutzt" d.h. sie machen mit dem Hinterteil Bekanntschaft mit einem der 31 historischen Grenzsteine die zum Teil aus dem 18. Jahrhundert stammen. Die Schützengesellschaft Usseln freut sich auf viele Teilnehmer. Eingeladen sind nicht nur die Vereinsmitglieder mit Familien, sondern alle Interessierten und Gäste auch aus den angrenzenden Dörfern.


News

20.05.2019
Am Sonntag 19. Mai machten sich zuerst rund 85 Schützenbrüder mit Familien auf zum 53.Schnadezug. Es ging…
29.04.2019
Alle Bürger und Gäste sind zum 53. Schnadezug der Neuzeit herzlich eingeladen. Der Zug führt in…
05.04.2019
Rund 500 Besucher erlebten in der proppenvollen Schützenhalle den 4. Blasmusikfrühschoppen "Marsch-…